Bill Gates: Sein Einsatz für die Menschheit


New York, 19. Mai 2013

Ich bin beeindruckt. Beeindruckt wie sich Microsoft-Gründer Bill Gates für die Kinder in Afrika einsetzt. Gates hat selbst drei Kinder mit seiner Frau Melinda. Es tut dem Milliardär unendlich leid, die kranken Kids in Afrika zu sehen. Er denkt oft: „Das könnten meine Kinder sein.“ Schauen Sie sich dieses Interview mit Charlie Rose an. Schlicht faszinierend. Er hat ein großes Herz.
Dieser „gescheiterte“ Harvard-Student hat in seinem Leben unglaublich viel erreicht. Gutes für die Menschheit zu tun, das ist sein Lebensziel.
Er liest haufenweise Bücher. Unter TheGatesNotes.com finden Sie seinen Blog.


tim schaefer (Author)

drucken


Gedanken zu „Bill Gates: Sein Einsatz für die Menschheit

  1. Finanzielle Freiheit mit Dividenden Blog

    Danke für den Video Link Tim. Am Anfang kam Werbung von Pfizer. Wie gut das ich Pfizer schon im meinem Dividenden Depot habe.

    Ich finde es toll, dass sich Bill Gates jetzt für die Kinder in Afrika kümmert, da er ja die operative Leitung für das Geschäft von Microsoft bereits in 2008 an Steve Ballmer abgegeben hat.

  2. StefanStefan

    Ich habe auch großen Respekt vor Bill Gates!

    Anders als ein Roman Abramowitsch macht er mit seinem riesigen Vermögen etwas sinnvolles. Abramowitsch lässt sich eine Yacht nach der anderen bauen. Wehe es hat mal einer eine 1 Meter längere. Was muss der für Komplexe haben.

    Männer wie Gates hinterlassen ihren Fussabdruck auf der Erde. Er kann wirklich behaupten die Welt ein klein bisschen besser gemacht zu haben. Er hat begriffen, dass es nichts bringt mit 70 Milliarden irgendwann in den Sarg zu steigen…

    Leider muss sich der Mann für seine Arbeit auch noch kritisieren lassen. Er würde nach Gutsherrenart entscheiden was passiert. Na und? Er geht es wenigstens an. Sollen sich die Kritiker mal fragen was sie für die Welt getan haben.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *