Bauen Sie eine enge Bindung zu ihren Aktien auf


New York, 11. August 2010

bild

Warren Bufett ist ein großer Fan seiner Unternehmen. Ob es sich um American Express, Coca-Cola oder Johnson & Johnson handelt – der Investor fühlt sich pudelwohl mit den Produkten und Marken. Er trinkt beispielsweise liebend gerne Cherry Coke. Auch den Familienunternehmen, die er in der Regel zu 100 Prozent übernimmt, fühlt er sich sehr verbunden. Es kommen nur hochsolide Betriebe in sein Portfolio. Hat er eine Firma übernommen, lässt er dem Management einen großen Spielraum, mischt sich nicht ständig in die Entscheidungen ein. Seine Manager genießen sein volles Vertrauen. Da Buffett die Betriebe regelrecht liebt, kommt ein Verkauf auf keinen Fall in Frage.
Meiner Meinung nach sollten Sie Buffetts Strategie nachbilden. Sie suchen Qualitätsaktien und gehen dann langfristig eine Bindung ein. In Deutschland gibt es viele Mittelständler, die Buffett gefallen würden. Nehmen Sie den Brillenfilialisten Fielmann. Bei dem Erfolgskonzern würde sich Buffett sicherlich wohl fühlen. Unternehmer wie Günther Fielmann braucht das Land und Ihr Depot. Sehen Sie sich den Fernsehbeitrag über den Brillenkönig an:

Der Weitblicker: Günther Fielmann from Patrick Tusinski on Vimeo.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *