Barack Obama macht sich für Frieden stark


New York, 25. Mai 2009

bild

Es ist Memorial Day in den USA. Der Feiertag ist ein Gedenktag, um an die vergangenen Kriege und die Toten zu erinnern. In Krisenzeiten haben die Amerikaner immer das Glück einen exzellenten Präsidenten im Weißen Haus zu haben. Während der Kuba-Krise bewahrte John F. Kennedy die Welt vor einem Nuklear-Krieg. Durch die Depressionsjahre und den Zweiten Weltkrieg führte Franklin D. Roosevelt. Abraham Lincoln gewann den Bürgerkrieg der Nordstaaten gegen die Südstaaten und befreite die Sklaven. Thomas Jefferson, der dritte Präsident der USA, löste sich durch die Unabhängigkeitserklärung von Großbritannien.
Jetzt haben die USA wieder einen guten Mann mit Barack Obama in Washington. Ich bin der festen Überzeugung, dass er erfolgreich die wichtigsten Probleme löst. Die Rezession wird er bewältigen, das Gesundheitssystem reformieren und neue Kriege verhindern. Er ist ein Mensch, der für moderne Technologien steht, für Reformen, Frieden, Fairness, Ehrlichkeit und Verständigung der Völker.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *