Bankaktien bleiben volatil. Wann meldet GM Insolvenz an?


New York, 15. April 2009

bild

Der Dow Jones tritt um die 9.000 Punkte Marke auf der Stelle. Besonders volatil sind seit Wochen die Bankaktien. Es zeichnet sich hier eine Erholung ab. Offenbar ist das Schlimmste überstanden. Nach den positiven Quartalszahlen von Wells Fargo und Goldman Sachs dürften weitere Häuser mit einer Überraschung folgen. Am Freitag legt die Citibank Quartalszahlen vor. Licht am Ende des Tunnels.
Dagegen sieht es bei General Motors, aktueller Kurs 1,87 Dollar, ganz nach dem nächsten großen Insolvenzfall aus. Die Ford-Aktie macht indes Freudensprünge und hat sich seit dem Tief im November auf 4,05 Dollar mehr als verdoppelt. Der Grund für die Aufholjagd: Schließlich könnte bald der Erzrivale aus der Bahn geworfen werden. Das hilft dem eigenen Image und Absatz. Des einen Freud ist des anderen Leid.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *