Bank of America: 35 Prozent rauf an einem Tag


New York, 11. April 2009

bild

Mit einem Plus von 35 Prozent zählte die Bank of America am Donnerstag zu den besten Aktien in den USA. Das Papier legte von 7.06 auf 9,55 Dollar zu. Ich denke, dass sich die Aufholjagd der Banken fortsetzt. Zu tief sind die Aktien gefallen.
Bank of America ist eines der weltweit führenden Finanzhäuser. Nach Übernahme der angeschlagenen Investmentbank Merrill Lynch geriet der Riese Ende 2008 jedoch in Turbulenzen. Bis zu dem Deal galt die Bank als eine der stärksten im Lande. Im Zuge der Krise stürzte die Aktie im Februar bis auf 3,17 Dollar ab. Da war der Börsenwert nur noch gut 20 Milliarden Dollar wert. Dabei zahlte Bank-of-America-Chef Kenneth D. Lewis für Merrill Lynch 50 Milliarden. Mittlerweile hat sich der Börsenwert auf 61 Milliarden Dollar erholt. Noch immer ein Witz! Die Regierung kann diesen Giganten nicht hängen lassen. Sie sind als Aktionär praktisch vor einer Insolvenz geschützt.
Für mich ist der Titel ein Kauf. Geduld ist allerdings wichtig. Jedoch würde ich nach dem starken Anstieg vom Donnerstag erst einmal den Kurs beobachten und möglicherweise einen kleineren Kursrücksetzer zum Einstieg nutzen. Ich wünsche Ihnen frohe Ostern!


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *