Aktien heben ab. Nahrungsmittelhersteller und Fluglinien kaufen


New York, 13. November 2008

bild

In New York regnete es am Donnerstag den ganzen Tag. Es war ein grauer, kalter Novembertag. An der Börse schien dagegen die Sonne: Der Dow Jones Index kletterte um fast sieben Prozent oder 552 auf 8.835 Punkte. Das war ein mächtiger Sprung. Es scheint sich allmählich ein Boden auszubilden. Das kann jedoch mehrere Wochen oder Monate dauern. Wie sich die Kurse kurzfristig verhalten werden, weiß kein Mensch. Nur auf lange Sicht wissen wir, dass die Kurse wieder steigen werden auf neue Rekordhöhen. Das zeigt uns der Dow Jones seit mehr als 100 Jahren. Insofern ist das gegenwärtige Kurs-Niveau hochinteressant, um sich mit Käufen günstig einzudecken. Suchen Sie sich solide Konzerne aus, ideal sind Marktführer. Wenn Sie billig Aktien eingesammelt haben, dann lehnen Sie sich zurück. Und halten am besten die Anteile langfristig beziehungsweise für immer. So wie es Value Investor Warren Buffett tut.
Gut gefallen mir seit vielen Monaten Lebensmittelhersteller wie Nestle, General Mills oder Heinz. Auf meiner Kaufliste stehen ferner Airline-Aktien. Sie profitieren vom tief gestürzten Ölpreis, der sich gegenüber dem Hoch im Sommer bei fast 150 Dollar je Barell inzwischen mehr als halbiert hat auf 57 Dollar. Öl ist der größte Kostenfaktor bei Fluggesellschaften. Airlines haben zudem radikal ihre Kapazität eingedampft. Viele Maschinen stehen verlassen in der Wüste. Haben Sie heute die Kursrallye der Airline-Aktien gesehen? JetBlue, einer meiner Favoriten, ging mit 18 Prozent plus auf 5,77 Dollar in den Steigflug über. Ich bin an Bord und lehne mich zurück. Die Lufthansa zahlte bei ihrem Einstieg in die Billigairline immerhin 7,27 Dollar je Aktie, also deutlich mehr. Am 17. Juli legte ich Ihnen JetBlue zu einem Kurs von 3,86 Dollar ans Herz. Wer meinem Rat gefolgt ist, kann sich über 50 Prozent Kursplus freuen. Die Performance ist in diesem turbulenten Umfeld nicht von schlechten Eltern.


tim schaefer (Author)

drucken


Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

bitte lösen Sie diese einfache Aufgabe (Spamschutz) *