Archiv für den Monat: Dezember 2016

Anna erbte 38.000 Euro – alles verzockt

New York, 29.12.16

Anna M. erbte 38.000 Euro. Anstatt das Geld sinnvoll anzulegen, geht sie in die Spielhölle und verzockt alles. Sie wird spielsüchtig. Sie häuft Schulden an. Sie lügt ihre Familie an. Selbst eine Therapie hilft ihr nicht. Erst ein Acht-Wochen-Aufenthalt in einer Klink bringt sie weg von dem Wahnsinn. Was ist der Grund für ihre Zockerei? […]

So sparte ich mich reich

New York, 25.12.16

Wer zügig finanziell frei sein möchte, muss sparen wie ein Irrer. Das Ergebnis davon ist nach einigen Dekaden herrlich: Du brauchst Dir nicht mehr den motzenden Chef anzuhören. Du kannst jeden Tag selbst entscheiden, was Du tun willst. Wer allerdings die Freiheit erreichen möchte, muss leben wie kaum jemand. Es ist Verzicht nötig. Um später […]

Wir Menschen verhalten uns dumm

New York, 20.12.16

Wir müssen auf uns selbst aufpassen. Und diszipliniert sein. Ob es nun ums Geld, Essen oder Sport geht, Disziplin schadet nie. Es ist wichtig, dass Du an Dich selbst denkst, indem Du jeden Monat ein Gehalt in Form einer Sparrate an Dich selbst bezahlst. Entweder wandert dann das Geld in ein ETF oder in Aktien. […]

Finanziell frei: So schaffte ich es

New York, 17.12.16

Ich arbeite seit gut fünf Jahren nicht mehr in einem typischen 9-bis-18-Uhr-Job. Ich bin finanziell frei. Es war allerdings ein steiniger, langer Weg dorthin. Ich fing mit meinem ersten Nebenjob an, als ich 15 Jahre alt war. Seitdem hatte ich fast immer einen Nebenjob nebst Hauptjob. Als Journalist habe ich nie überdurchschnittlich verdient. Aber es […]

Die Selbstverbesserung 2017

New York, 14.12.16

Viele Konsumenten leben einfach so in den Tag hinein. Sie sparen kaum. Sie geben am liebsten alles aus. Sie haben keine wirklichen Herausforderungen. Sie verbringen immer mehr Zeit vorm PC, Smartphone oder Fernseher. Die Gesundheit und Zufriedenheit ist auf dem absteigenden Ast. Manche Menschen sind einsam. Ich finde, wichtige Dinge gehen aus dem Blick verloren. Wir […]

Die meisten ETF-Sparer verlieren Geld

New York, 12.12.16

Eine Auswertung eines deutschen Discountbrokers zeigt: Privatanleger verlieren mit ihren ETFs Geld. Es ist unglaublich. Eigentlich können Sie mit ETFs gar kein Geld verlieren. Sie brauchen nur Geduld. Und Sie sollten auf konservative, ganz simple ETFs setzen. Etwa den S&P 500 oder MSCI Welt. Nur machen Anleger das Gegenteil. Sie kaufen bevorzugt exotische ETFs, die beispielsweise die Börse […]

Welches Auto Du fährst, sagt etwas über Dich aus

New York, 11.12.16

Ihr braucht die richtige Einstellung. Nur so könnt Ihr finanziell frei werden. Die meisten Menschen werden es nie schaffen. Ich gebe Euch zwei Beispiele: Autofahrer Nummer 1 fährt eine uralte Rotschüssel. Er verdient 22.000 Euro im Jahr. Er besitzt eine kleine abbezahlte Eigentumswohnung, hat sie komplett getilgt. Er hat einen Notgroschen. Und ein kleines Aktiendepot. […]

Die meisten Jungbörsianer verlieren Geld

New York, 9.12.16

Die Mehrheit der Anleger schneidet miserabel an der Börse ab. Obwohl der Dow-Jones-Index im langen Schnitt um knapp zehn Prozent zulegt, verdienen Anleger nur Krümel. Das zeigen Studien (PDF). Ganz schlimm erwischt es unerfahrene Trader, die glauben, schnell reich werden zu können. Erfahrungsgemäß fallen 80 Prozent der Trader auf die Nase. Es ist ein Trauerspiel. […]

So denken Millionäre

New York, 7.12.16

Wichtig ist beim Vermögensaufbau nur eines. Es kommt nicht darauf an, was Du verdienst. Was zählt ist nur, was Du behältst. Viele Menschen leugnen dieses Grundprinzip. Noch mal: Es ist egal, wieviel Geld Du verdienst. Du kannst ein Traumgehalt verdienen. Wenn Du alles ausgibst, ist alles weg. Es gibt Top-Verdiener, die auf großem Fuss leben. Sie […]

Es kommt auf die Moral an

New York, 5.12.16

Wir Menschen bewundern die Superreichen. Wir bewundern sie für ihr Geld. Und den Luxus. Wir träumen davon, selbst Millionär zu werden. Wir möchten in einer Villa residieren, eine Jacht haben und in schnellen Flitzern durch die Stadt düsen. Es sind im Endeffekt alberne Träume, die wir haben. Warum albern? Denn Reichsein ist kein automatisches Paradies. […]