Archiv für den Monat: Oktober 2014

Wie eine Krankenschwester ein Millionenvermögen mit Aktien anhäufte

New York, 30.10.14

Meine Kollegin Nele Husmann hat ein schönes Interview mit einer alten Dame geführt. Deren Spitzname: „Das Orakel von Buffalo“. Stephanie Mucha (97) arbeitete als Krankenschwester. Sie war immer sparsam. Sie häufte ein Vermögen von 5,5 Millionen Dollar über die Börse an. Ihre Strategie kann mit „Buy and Hold“ zusammengefasst werden. Das Beispiel zeigt, mit einem […]

Die meisten Fondsmanager versagen (leider)

New York, 25.10.14

Der Druck auf aktiv gemanagte Fonds wächst. Vermutlich zahlen auch Sie zuviel für Ihren aktiv gemanagten Fonds. Früher waren Fondsmanager richtige Stars. Heute kommen viele wie Versager vor. Fondsmanager sind aus der Mode gekommen. Wenn Menschen per Hand Aktien auswählen, geht das meist schief. Heute übernehmen zunehmend Computer die Auswahl – basierend auf einem Index. […]

Trading: Währungszocken ist Geldvernichtung

New York, 23.10.14

Die Deutschen haben ein Problem mit der Aktienanlage. Sie können sich nicht für sie begeistern, obwohl hier die höchste Rendite winkt. Nur elf Prozent der Deutschen schenkt der Aktie Vertrauen. Das geht aus dem Vermögensbarometer des Sparkassen- und Giroverbands hervor. Am meisten traut der Deutsche Michel dem selbstgenutzten Eigenheim zu, 52 Prozent halten die eigenen vier […]

Börsenturbulenzen: Ruhe im Sturm bewahren

New York, 21.10.14

  Am Freitag sprach ich mit einigen Market Makern an der New York Stock Exchange. Deren Stimmung ist gut. Amerikaner sind von Natur aus Optimisten, so jedenfalls mein Eindruck. Lesen Sie hierzu meinen Artikel im WirtschaftsBlatt. Dann sah ich vor kurzem Ben Bernanke, den ehemaligen Chef der Notenbank Fed. Er sprach auf dem World Business Forum (Wobi) […]

Regierung muss das Renteneintrittsalter erhöhen. Bald arbeiten bis 70?

New York, 17.10.14

Bereiten Sie sich schon mal gedanklich darauf vor, länger zu arbeiten, als Sie sich heute ausmalen können. Es liegt an der alternden Gesellschaft. Die Gesetzliche Rente wird magerer ausfallen, weil es weniger Beitragszahler geben wird, aber gleichzeitig mehr Rentner. Wir haben ein alterndes Volk. Nach Japan und Italien ist Deutschland ein Land mit den ältesten […]

Der Traum vom schnellen Geld an der Börse

New York, 15.10.14

Was fasziniert die Menschen am Trading? Es ist wohl der Traum schnell reich zu werden. Für die meisten wird es ein Traum für immer bleiben. Und eher in einem Albtraum enden. Am schlimmsten sind die Zocker, die zusätzlich Kredite aufnehmen. Mich wundert es, wie Leute ihr hart verdientes Geld leichtfertig ausgeben. Es ist eine seltsame […]

Ich habe absolut keine Ahnung wohin die Börse läuft

New York, 11.10.14

Ja, die Börse korrigiert. Das ist völlig normal. Der Dow-Jones-Index rangiert gerade vier Prozent unterhalb seines Allzeithochs. Das ist kaum der Rede wert. Das ist nicht mal eine Korrektur. Erst ab zehn Prozent können wir von einer Korrektur sprechen. Sollte es zu einer Korrektur kommen, ist das ein gesunder Prozess. In Europa kommt die Wirtschaftskrise zurück. China […]

Die Pessimisten überwiegen

New York, 10.10.14

An der Börse knirscht es. Die Korrektur ist etwas ganz Natürliches. Es handelt sich um eine typische Reaktion nach fünf Jahren Rallye. Irgendwann kommt eben der Rutsch. Wer langfristig in Aktien investiert, sollte sich keine Sorgen machen. Im Gegenteil. Sie sollten umso mutiger werden, je niedriger die Kurse stürzen. Ich habe das Gefühl, deutsche Anleger erinnern […]

Reale Einkommen schrumpfen. Nur Sparen sichert Lebensstandard im Alter

New York, 7.10.14

  Konzerne bauen unter Hochdruck ihren Personalstamm ab. Sie machen es so schnell, als ob keine Zeit bleibt. Denken Sie an Lufthansa, BASF, RWE, EON, Microsoft, Yahoo, HP, Procter & Gamble und viele andere. Die meisten Manager haben keine zündende Ideen. Es gibt zu wenige vom Schlage eines Bill Gates, Steve Jobs, Sergey Brin oder […]

Pennystocks: Vorsicht Abzocker

New York, 4.10.14

Vorsicht vor Pennystocks. Das FBI bringt immer mehr Gauner hinter Gittern. Massenweise sind im vergangenen Jahr Vorstände windiger Mini-Firmen des Betrugs überführt worden. Sie sollen Kickbacks für Aktiendeals still und heimlich kassiert haben. Auf die Schliche kam das FBI ihnen, indem es Scheingeschäfte mit versteckten Mikrophonen in Boston angeboten hatte. So gingen der Polizei etliche Finanzbetrüger […]