Archiv für den Monat: Juli 2013

Detroits Niedergang sollte uns eine Lehre sein

New York, 31.7.13

Die Autostadt Detroit ist pleite. Aus der einst boomenden Metropole wird bald eine Geisterstadt, wenn sich der negative Trend fortsetzt. 1950 lebten dort 1,9 Millionen Menschen. Nun sind es 700.000. Es werden von Tag zu Tag weniger. Das Finanzautor Morgan Housel vom Portal fool.com bringt das Problem auf den Punkt. Stadtteile sind verlassen, Häuser verrotten, […]

Diese Unternehmen haben glückliche Kunden

New York, 28.7.13

Lassen Sie mich eines klar sagen: Zufriedene Kunden – das sollte das Oberziel eines jeden Unternehmens sein. Das bedeutet Fairness, Ethik, Moral, Anstand, Transparenz. Wer diese Standards bricht, verliert Kunden. Das leuchtet ein, ist ja logisch. Davon können unsere Banken ein Lied singen. Fünf Jahre nach der Finanzkrise sinken rund um den Globus die Umfragewerte […]

Acht Tipps für Ihren Aktienkauf

New York, 26.7.13

Um ein starkes Aktiendepot aufzubauen, brauchen Sie keine Geheimwissenschaft lernen. Es ist eigentlich nur der gesunde Menschenverstand nötig. Das Problem ist, dass wir Menschen emotional handeln und uns von den Fakten gerne wegbewegen. Ich denke, auf diese acht Punkte kommt es an. So können Sie Fehler vermeiden. 1. Moderates KGV Das Gewinnvielfache sollte moderat sein. […]

Goldman Sachs: Der Alu-Zock des Jahrhunderts

New York, 25.7.13

Unsere lieben Banken überfluteten die Immobilienmärkte mit Giftpapieren. Hierbei spielten sie nicht mit offenen Karten. Kunden gingen an dem Gift blitzschnell zugrunde. Die Bankoberen haben sich ungeniert Millionengehälter in die eigene Tasche gesteckt. Sie witzelten über die Idioten, die die Papiere (CDOs) gekauft hatten. Anschließend begannen die Finanzmärkte, zu beben. Unsere Banker manipulierten den Libor-Zinssatz. […]

Wenn der Traum vom Eigenheim zum Albtraum wird

New York, 24.7.13

Der Immobilienmarkt befindet sich in Westeuropa im Höhenflug. Ich rate zur Vorsicht. Was in einer irrationalen Euphorie alles passieren kann, konnten wir in den USA sehen, als Millionen von Hauskäufern vor dem Nichts standen, weil sie bis zur Halskrause verschuldet waren und plötzlich ihr Eigenheim im Wert zu sinken begann. Yale-Professor Robert Shiller warnt gebetsmühlenartig […]

Herdenverhalten

New York, 23.7.13

Keiner kennt die Zukunft. Das sollten wir alle akzeptieren. Daher ist es ratsam umsichtig zu sein. Leute, die einen Ausblick geben, stellen Vermutungen an. Dabei passiert vieles völlig überraschend. Wer hat vor zehn Jahren die weltweite Finanzkrise vorgesehen? Wer hat erkannt, dass die Börse um 50 Prozent einbricht? Wer hat sich ausmalen können, dass Ägyptens […]

Carl Icahn: „Sie sollten kein Vorstand sein“

New York, 22.7.13

Carl Icahn. Vorstandsschreck. Haudegen. Ich habe selten einen Investor so witzig erlebt. Der 77-jährige ist voller Selbstironie. Er sitzt in dem Sessel auf der Bühne und zieht vom Leder. Auf der „Delivering Alpha“-Konferenz in New York. Icahn: „Ich treffe diese Jungs, die sollten einfach keine CEOs sein.“ Im Aufsichtsrat säßen deren Freunde, die satte Bezüge […]

John Paulson legt Amerikanern Immobilien ans Herz

New York, 19.7.13

Ich erlebte Hedgefonds-König John Paulson auf der „Delivering Alpha“-Konferenz im Pierre Hotel. Es war schon etwas komisch. Da rät der Milliardär: „Ein Haus zu kaufen, das ist die beste Entscheidung, die ein Individuum treffen kann.“ Oje. Das sagt einer, der eine Milliarde Dollar am Preisverfall des Immobilienmarkts mit seinen Shortwetten verdient hat. Kaum ist die […]

Milliardärstreffen im Pierre Hotel

New York, 18.7.13

Gestern besuchte ich die „Delivering Alpha“-Konferenz im Pierre Hotel am Central Park. Auf dem Event gaben sich bekannte Milliardeninvestoren die Klinke in die Hand. Was waren die Botschaften von John Paulson, Carl Icahn, Nelson Peltz, Jim Chanos? Fangen wir mit Jim Chanos an. Der New Yorker Hedgefondsstar warnte vor Caterpillar. Er shortet den führenden Baumaschinenhersteller, […]

Fondsbranche: Ärger mit dem Verbraucherschutz

New York, 17.7.13

Der Ruf deutscher Publikumsfonds ist nicht gerade gut. Ständig geistern neue Klagen von Verbrauchern wegen zu hoher Gebühren durch die Medien. Bis zu 60 Kostenarten fallen zum Teil in einzelnen Fonds an. Es ist ein Dschungel an Kosten herangewachsen. Kaum ein Kunde blickt noch durch. Manchmal stecken die Performancegebühren nicht in der Total Expense Ratio. […]