Archiv für den Monat: September 2012

Al-Waleed: Der Assistent des reichen Prinzen

New York, 11.9.12

Ich führte für das WirtschaftsBlatt ein Interview mit dem Value-Investor Jeffrey Towson. Ich habe selten so ein Multitalent wie ihn kennengelernt. Er ist ein ausgebildeter Arzt, Bestsellerautor, Finanzprofessor in China, er spricht fließend Mandarin und etliche andere Sprachen. Fast zehn Jahre lang arbeitete er für Prinz Al-Waleed. Er fädelte als sein Assistent Deals ein. Milliardär […]

Wie wird man reich? Meine 5 Buchtipps für den Herbst

New York, 10.9.12

Lieber Leser, die Menschen stellen sich diese Frage wohl oft: Wie wird man eigentlich reich? Viele Wege führen nach Rom. Sie können erben, im Lotto gewinnen, eine Firma gründen, hart arbeiten, sparen wie ein Weltmeister… Gleich vorweg, darüber schrieb ich ja schon oft: Geld macht nicht unbedingt glücklich. Das ist wissenschaftlich erwiesen. Trotzdem möchte ich […]

Ein besonderer Rückblick: Dividende, Öko, Facebook, Goldman

New York, 9.9.12

Heute habe ich Ihnen mal ein paar kuriose Artikel zusammengestellt, die ich in den zurückliegenden zwei Monaten spannend fand. Ich lese, wie Sie vermutlich wissen, regelmässig die „New York Times“. Ab und an schaue ich in „Barrons“, „Wall Street Journal“, „Washington Post“ und Nischenblätter wie „New York Oberserver“ rein. Hinzu kommen jede Menge Magazine und […]

Deutschland: Falsche Instrumente für die Altersvorsorge

New York, 8.9.12

Es ist traurig zu sehen, wie viele Menschen im Ruhestand vor einer riesigen Versorgungslücke stehen. Unsere Regierung ist nicht in der Lage, mit sinnvollen Maßnahmen zu helfen, diese Lücke zu schließen. Wenn unsere Berliner Bürokraten, die vom Kapitalmarkt ganz offenkundig keine Ahnung haben, etwas machen, schaden sie eher dem Bürger, als ihm zu helfen. Die […]

Mein Ausflug in das neue World Trade Center

New York, 7.9.12

Heute fuhr ich in den 60. Stock des neuen „World Trade Centers Nummer 4“. Dieser Turm, der 72 Stockwerke umfasst, steht schräg gegenüber vom Hauptturm Nummer 1 (One World Trade Center). Ich genoss den tollen Blick auf den Hafen und ganz Manhattan. In einem Außenaufzug für die Bauarbeiter fuhr ich hinauf. Wer Platzangst oder Höhenangst […]

Dividende: Auf das Mittelmaß kommt es an

New York, 7.9.12

Solide Dividendenzahler sollten der Kernbestandteil Ihres Depots sein. Sie sollten hierbei aber nicht zu gierig sein. Am besten laufen meiner Erfahrung nach Aktien mit einer Dividendenrendite im Mittelfeld, also grob zwischen zwei und fünf Prozent. Ich weiß, Faustformeln haben ihre Schwächen. Aber trotzdem wähle ich diese Bandbreite. Ist die Dividendenrendite zu üppig, beträgt sie acht […]

Der Unsinn mit den Statistiken: 30 verlorene Jahre

New York, 6.9.12

Wenn es um Performance-Vergleiche geht, fällt oftmals die Dividende bei der Betrachtung weg. Die Dividende ist aber ein wichtiger Bestandteil der Gesamtperformance, insofern sollten Sie auf sie achten. So wird oft gewarnt, dass zwischen den Jahren 1912 und 1948 der Dow-Jones-Index nicht gestiegen sei. Nach dem Motto: „Mehr als 30 verlorene Jahre“. Das ist natürlich […]

Ab in den Keller – zu den Eltern

New York, 4.9.12

Ich war auf einer Analystenkonferenz und wunderte mich, weil so viele Banker über Menschen witzelten, die zurück in den Keller des Elternhauses ziehen müssen. Den ganzen Tag lang amüsierten sich die Analysten über den Trend zurück zur Großfamilie. In der Tat hat die schwere Finanzkrise mit der anschließenden Rezession viele Jobs, Einkommen und beträchtliches Vermögen […]

Der Königsweg ist die Dividende

New York, 3.9.12

Lieber Leser, mir geht es in diesem Blog in erster Linie darum, Ihnen das Value Investing nach dem Erfolgsrezept von Warren Buffett zu erklären. Wenn Sie sich die Strategie von Buffett anschauen, ist das Herzstück in seinem Depot die Dividende. Dank der üppigen Ausschüttungen seiner Lieblingsunternehmen erhält er stetig Geldzuflüsse, die er für neue Aktienkäufe […]

Die Leichen im Keller der Deutschen Bank

New York, 2.9.12

Lieber Leser, ich bin ein Verfechter eines fairen, ehrlichen Finanzmarktes. Deshalb schreibe ich in diesem Blog über Missstände. Ob der Stabwechsel bei der Deutschen Bank zu einem anderen Geschäftsgebaren führt, ist nicht bekannt. Jedenfalls sollten wir das hoffen. Die Klagewellen gegen das Institut scheinen die beiden neuen Co-Vorstandschefs Jürgen Fitschen und Anshuman Jain schrittweise abzuarbeiten. […]