Archiv für den Monat: Januar 2012

Tulpen, Eisenbahnen, Social Media: Wenn der Wahn um sich greift

New York, 30.1.12

Außer Rand und Band sind Menschen immer, wenn es um neue Technologien geht. Dieses Phänomen ist seit Jahrhunderten zu beobachten. Das Publikum kann sich eben für alles „Neue“ begeistern. In dieser Situation setzt der Verstand aus. Als sich die Eisbahnlinien in den 1840er Jahren in Großbritannien ausbreiteten, entstand eine solche wahnwitzige Begeisterung. Weil der Kapitalbedarf […]

Die dunkle Seite der Deutschen Bank in New York

New York, 26.1.12

Immer mehr Details über zweifelhafte Geschäfte der Deutschen Bank während der Subprime-Blase werden in den USA bekannt. Einem neuen Bericht zufolge soll einem Analysten in der New Yorker Niederlassung aufgefallen sein, dass Prognosedateien im Jahr 2007 abgeändert worden sind. Zumindest gab es Versuche in diese Richtung. Ziel der Aufhübschung soll es gewesen sein, die sogenannten […]

Goldmänner verdienen weniger: „Nur“ 367.000 Dollar je Kopf

New York, 25.1.12

Landauf, landab kürzen die Wall-Street-Häuser die Gehälter. Kein Wunder aufgrund der grottenschlechten Lage. Die besten Gehälter zahlt seit Jahrzehnten Goldman Sachs. Hier machte im Jahr 2010 ein Angestellter immerhin 430.700 Dollar im Schnitt. Hierin sind von der Sekretärin bis hin zur Top-Führungskraft alle mit eingerechnet. Nun ist das in der Tat ein Batzen Kohle. Kaum […]

Psychofalle Börse: Wie Angst und Gier mit uns verrückt spielen

New York, 21.1.12

An der Börse ist kein hoher Intellekt gefragt. Es ist ein Irrglaube zu meinen, man bräuchte, um erfolgreich an der Börse zu sein, einen hohen Intelligenzquotienten (IQ). Nein, darum geht es nicht. Investmentlegende Warren Buffett weist darauf immer wieder hin. Die Psychologie spielt die Schlüsselrolle, die emotionale Intelligenz, die Persönlichkeit. Die Kunst besteht darin, Herr […]

Investment-Banker sind wie Teppichverkäufer …

New York, 19.1.12

Kürzlich traf ich einen bekannten Konzernchef. Hier in New York in einem Hotel in Midtown auf einer Konferenz. Ich nenne jetzt den Namen nicht. Jedenfalls regte sich der Vorstand über Investmentbanker ziemlich auf. Er meinte, dass er häufig schöne Einladungen von den Banken erhält. Zum Golfspielen, zum Lunch, zum Dinner etc. Sie schlagen ihm bei […]

Wulff-Affäre: In den USA herrscht mehr Transparenz

New York, 17.1.12

Im Dezember schaute ich mir eine Präsentation der „New York Times“ an. Vorstandschefin Janet Robinson hatte beeindruckend schöne Zahlen aufbereitet – für einige Investoren. Die 61-jährige erläuterte stolz, wie viele Leser schon ein Online-Abo abgeschlossen haben. Und dass so viel Geld auf einmal im Netz verdient wird. Ihr Motto war: Alles wird durch das Internet […]

Dividenden sprudeln wie selten zuvor

New York, 17.1.12

Trotz Dauerkrise haben amerikanische Großkonzerne ihre Dividenden massiv erhöht. Fast befinden sich die Ausschüttungen wieder auf dem Rekordniveau, das vor dem Untergang von Lehman Brothers vor drei Jahren erreicht wurde. Im laufenden Jahr beziehungsweise spätestens 2013 rechne ich mit neuen Bestmarken. Die Firmen sind jedenfalls so stark wie nie zuvor und wissen nicht mehr, wohin […]

Gier ist schlecht

New York, 13.1.12

Ich habe unter meinen Blog-Empfehlungen für 2012 die Website „GieristGut.com“ von Christian Ehrmann angeführt. Nun erhielt ich einen kritischen Hinweis eines Lesers. Solche Blogs würden die falsche Botschaft transportieren, allein das Motto der Website sei sehr bedenklich, so die Beschwerde. Ich kann dazu sagen, dass Christian Ehrmann gut erklärt, wie Value Investing funktioniert. Er nimmt […]

Börsengänge: Aufpassen! Die meisten sind ihr Geld nicht wert

New York, 10.1.12

Die meisten Börsengänge sind es nicht wert, um bei der Zeichnung dabei zu sein. Sie haben ein unnötig großes Risiko, wenn Sie von Anbeginn dabei sein wollen. Wenn ein Novize das Börsenparkett betritt, rate ich zunächst einmal, abzuwarten, ob sich der Neuling bewährt. Warum? Sie wissen schlichtweg nicht, ob das Management seinen Job gut macht. […]

Miles & More der Lufthansa: Grottenschlechtes Almosen-Programm

New York, 7.1.12

Im „SPIEGEL Online“ entdeckte ich zum Jahreswechsel einen kritischen Artikel über die Lufthansa und ihr Miles & More-Programm. Mich hat der Bericht von Autor Tom König motiviert, diesen Blogbeitrag zu schreiben. Ich kann dazu nur sagen: Das ganze „Miles & More“-Punktesammeln der Lufthansa ist eine große Enttäuschung. Ich erkläre Ihnen auch warum: Ich fliege viel. […]