Archiv für den Monat: Juni 2011

Die Superreichen erhöhen ihren Aktienanteil

New York, 27.6.11

Anleger, hört die Signale: Die reichsten Menschen der Welt investieren zunehmend ihr Geld an der Börse. Das hat der „World Wealth Report“ berichtet. Der Studie zufolge erhöhten die Superreichen bereits 2010 ihren Aktienanteil von 29 auf 33 Prozent. Bis zum Jahr 2012 gehen die Experten davon aus, dass die Aktienquote auf 38 Prozent steigt. Während […]

Warum Stop-Loss-Aufträge Unsinn sind

New York, 25.6.11

Oje! Die Wall Street sinkt. Im Windschatten der Weltbörse schrumpft der DAX natürlich mit. Im Kern folgt Frankfurt immer New York. Mir gehen mittlerweile die üblichen Marktbewegungen gar nicht mehr auf den Geist. Ich finde es geradezu amüsant, mit welch komischen Argumenten von morgens bis abends Analysten und Journalisten nach Gründen für die Kursbewegungen suchen. […]

Heilig’s Blechle

New York, 23.6.11

Das amerikanische Fernsehprogramm kann manchmal ganz schön brutal sein. Ein Renner ist die Sendung „Operation Repo“, zu deutsch die „Operation Wieder-Inbesitznahme“. Ein Kamerateam ist harten Burschen auf den Fersen, die reihenweise Autos beschlagnahmen. Wenn die Autobesitzer ihre monatlichen Leasingraten nicht mehr zahlen können, holt sich der Finanzierer sein Auto ruck, zuck zurück. Da gibt es […]

Amerika steht Boom ins Haus! Geheimwaffe ist der Kapitalismus

New York, 19.6.11

In Krisenzeiten wird gerne mit der Angst der Menschen gespielt. Das war schon immer so. Experten prophezeien reihenweise den Untergang der Weltmacht USA. Leute wie Harry S. Dent, Marc Faber oder der New Yorker Professor Nouriel Roubini malen den Teufel an die Wand. Das bringt den Marktschreiern Aufmerksamkeit ein. Wer mit Schmutz wirft, kann sicher […]

Warum die Rendite mit kleinen Firmen am höchsten ist

New York, 15.6.11

Aktien sind die beste Anlageform, um Ihr Geld zu vermehren. Daran besteht kein Zweifel. Für die Kurs-Schwankungen und Risiken wollen Sie ja als Börsianer entsprechend entlohnt werden, so kommt die Mehrrendite zustande. Sonst würden Sie ja all Ihre Ersparnisse einfach in risikolose Papiere investieren, wenn es keinen Bonus gäbe. Aktien schlagen praktisch alles: Ob Immobilien […]

Langfrist-Anleger halten die Löffel hin, wenn es Brei regnet

New York, 10.6.11

Immer wieder stoße ich auf kritische Stimmen, wenn ich über die Vorteile des „Buy and Hold“ in diesem Blog schreibe. Nein, diese konservative Strategie funktioniert nicht mehr, entgegnen mir dann die Leser. Das gehört zum alten Eisen, sagen sie. Die Welt verändert sich so schnell, da müsse man einfach aktiv an der Börse sein, resümieren […]

Blut auf den Straßen: Bank of America geschlachtet

New York, 9.6.11

Für finanzen.net schrieb ich einen Beitrag über die Bank of America, den Marktführer in den USA. Ich wartete recht lange und sah nun einen guten Moment. Der Chart ist grauenvoll. Es scheint ganz so, als ob die Bank kurz vor der Pleite stünde. Börsianer hassen das Papier. Jedenfalls wurde die Aktie „geschlachtet“. Wahnsinn! Klar, es […]

Mit 5.000 Euro ein Millionenvermögen für Ihr Baby aufbauen

New York, 7.6.11

Jetzt bin ich wieder zurück in New York. Ich besichtigte die ehemalige Metropole der großen Stahlkocher, Pittsburgh. Es war erschreckend zu sehen, wie sehr Pittsburgh unter dem langsamen Tod der Stahlproduktion leidet. Einst begehrte Wohnviertel verwildern, Efeu bedeckt reihenweise verlassene Einfamilienhäuser. Wenn eine wichtige Industrie verschwindet, kann es bitter werden für die Einwohner. Paradebeispiel ist […]

Erst nach Pittsburgh, dann nach Washington DC

New York, 2.6.11

Heute fliege ich nach Pittsburgh. Ich bleibe bis zum Sonntag in der Stahl-Stadt, wo U.S. Steel seinen Sitz hat. Herrlich liegt die City an einem grünen Bergrand – umgeben von drei großen Flüssen. Künstler Andy Warhol stammt übrigens von hier. Am Sonntag fahre ich dann nach Washington DC. Dort bin ich ein paar Tage in […]

Eine Stadt probt den Aufstand – gegen ein Magazin

New York, 1.6.11

Abseits des Finanzmarkts möchte ich Ihnen heute ein beeindruckendes Video vorstellen. Die 188.000 Einwohner zählende Stadt Grand Rapids in Michigan protestierte. 5.000 Menschen gingen auf die Straße. Sie sangen, tanzten, feierten. Anlass war das Magazin „Newsweek“. Das Blatt hatte im Januar in einer Story behauptet, der Ort im Bundesstaat Michigan sei ein verschlafenes Nest, eine […]