Archiv für den Monat: November 2008

Dunkle Wolken! Trübe Aussichten! Holen Sie den Regenschirm!

New York, 17.11.08

In New York sind die Menschen verunsichert. Es ist kalt und nass. Es wird immer früher dunkel. Und kaum ein Tag vergeht – ohne neue Schreckensmeldungen. Diesmal meldete die Citigroup den Abbau von 50.000 Stellen. In der Finanzmetropole sind viele depressiv, sie sind paralysiert von der Finanzkrise und dem Wetter. Citigroup ist dabei nicht der […]

Was Warren Buffett, George Soros und die anderen Insider kaufen

New York, 16.11.08

Ich stecke in einem Dilemma. Mein Vermögen hab ich leider vor Jahren zum Großteil am Aktienmarkt investiert. Würde ich mehr Barmittel oder sonstige Vermögen besitzen, würde ich dieses jetzt an der Börse in solide Papiere investieren. Denn ich weiß heute, dass der Markt in fünf bis zehn Jahren deutlich höher stehen wird. Da muss ich […]

McCormick: Würze fürs Depot

New York, 15.11.08

Auf einer Investorenkonferenz traf ich die Führungsspitze des größten Gewürzherstellers der Welt. Unternehmenschef Alan D. Wilson und Finanzvorstand Gordon M. Stetz betonten: „Wir sind sehr enttäuscht über die Kursentwicklung. Wir haben eine solide Bilanzstruktur und viele Wachstumsinitiativen gestartet.“ Seit September stürzte das Papier von 41 auf zuletzt 30,84 Dollar ab. Sehen Sie sich nur den […]

Fresenius Medical Care: Cash mit Blut

New York, 14.11.08

Ein sicherer Hafen ist der Dialysekonzern. Auf Sicht der vergangenen zwölf Monate büßte der DAX-Titel nichts ein, während sich in der gleichen Zeit die Hälfte der Standardwerte halbierten oder gar drittelten. Nur Volkswagen schnitt im DAX besser ab. Die stetigen Einnahmen aus dem Dialysegeschäft überzeugen die Börsianer. Es ist ein bombensicheres Geschäft und rettet Menschenleben. […]

Aktien heben ab. Nahrungsmittelhersteller und Fluglinien kaufen

New York, 13.11.08

In New York regnete es am Donnerstag den ganzen Tag. Es war ein grauer, kalter Novembertag. An der Börse schien dagegen die Sonne: Der Dow Jones Index kletterte um fast sieben Prozent oder 552 auf 8.835 Punkte. Das war ein mächtiger Sprung. Es scheint sich allmählich ein Boden auszubilden. Das kann jedoch mehrere Wochen oder […]

Tupperware: Da kann wirklich nichts anbrennen

New York, 13.11.08

Ich traf kürzlich Vorstandschef Rick Goings im New Yorker Palace Hotel. Der Manager beklagte sich vor Investoren über den Kurssturz seines Hausfrauenimperiums. Goings: „Die Investmentbank JP Morgan hat uns von Kaufen auf Halten herabgestuft. Wir teilten zwar die Meinung der Analysten nicht. Trotzdem brach unsere Aktie von 38 auf 21 Dollar ein. Dabei hat sich […]

Schon wieder im Minus: Wall Street kommt nicht zur Ruhe

New York, 12.11.08

Schon wieder ist die Wall Street brutal eingebrochen. Es scheint kein Ende der Talfahrt in Sicht. Der Dow-Jones-Index gab um fast fünf Prozent auf 8.282 Zähler. Besonders die Finanztitel lösen sich in Luft auf. Im Dow Jones schloss heute nur ein Titel im Plus, 29 landeten tief im Minus. Zu groß ist derzeit die Unsicherheit. […]

Ein gutgelaunter Bill Clinton im Hotel

New York, 11.11.08

Gestern traf ich Bill Clinton in New York. Der ehemalige US-Präsident hielt eine beeindruckende Rede auf einer privaten Veranstaltung. Die amerikanische Regierung wird zwei Konjunkturprogramme in Kürze verabschieden, deutete Clinton an. Angesichts der wachsenden Erwerbslosigkeit will Washington außerdem die Bezugsdauer des Arbeitslosengeldes ausdehnen. Clinton lobte das Rettungspaket der Bush-Regierung, die 700 Milliarden Dollar in den […]

Bank of America: Eine zweite Rente

New York, 9.11.08

Der Crash an der Wall Street macht so manchen Blue Chip als Dividendenpapier hochinteressant. Nehmen Sie die Bank of America. Innerhalb eines Jahres ist der Bankriese von 55 auf 20,49 Dollar abgestürzt. Der Börsenwert ist auf 93 Milliarden Dollar abgeschmolzen. In der Bilanz steht ein Buchwert von 162 Milliarden Dollar, sprich Sie kriegen den Konzern […]

Obama, Paulson und Cheney: Cash ist King

New York, 7.11.08

Der 44. US-Präsident Barack Obama hat seine Wahl auch seinen zahllosen Spendern zu verdanken. Obama sammelte Rekordsummen ein und ließ seinen Konkurrenten John McCain im Schatten stehen. Erstaunlich ist, dass beträchtliche Geldbeträge für Obamas Wahlschlacht aus Wall-Street-Häusern flossen. So steuerten Manager und Angestellte von Goldman Sachs insgesamt 874.000 Dollar bei. Aus den Reihen von JP […]